Morgan, Bugatti, Jaguar im Oktober 2017

Im Oktober fuhren wir wieder mal nach England. Obwohl ich erst 4 Wochen vorher mit einer Gruppe, Beaulieu, Cornwall und Goodwood besucht habe - siehe England Tour 2017 - wollte ich noch 2017 meinen alten Traum, eine Werksbesichtigung bei Morgan Motors, umsetzen. Ich konnte meinen Freund Anton dafür begeistern und so waren wir Anfang Oktober unterwegs.

Die Werksbesichtigung haben wir im voraus gebucht. Bei unserer Ankunft wurden wir überaus freundlich begrüßt und nach einem Aufenthalt im Morgan Cafe und im Museum mit Shop starteten wir die Tour durch die Hallen. Die Bilder können nur einen Teil der Atmosphäre wiedergeben. Nicht nur für Morgan Fahrer ist es ein Erlebnis das Entstehen dieser Fahrzeuge im Detail zu sehen, sondern jeder Besucher fühlt sich um Jahrzente zurückversetzt. Unser Führer war sehr engagiert und hat uns viele Details erklärt, die wir so nicht sehen konnten. Bemerkenswert war allgemein die gute Stimmung bei den Arbeitern, man hatte das Gefühl, dass sich alle sehr wohl fühlten. Nach über 2 Stunden war die Führung zu Ende, schade, wir hätten uns gerne noch länger umgeschaut.  Ein Buchtipp:    MORGAN - DAS MAKING OF. Das Buch überbrückt die Zeit bis man sich selbst mal in Malvern Link vorbei schauen kann.

Der größte Bugatti Club ist nicht in Frankreich sondern in England. In Prescott Hill bei Cheltenham ist der Bugatti Owners Club England zu Hause und das ist auch die wichtigste Anlaufstelle für Bugattifreunde. Das Clubarchiv umfasst eine so umfangreiche Sammlung von Daten, dass sich  Bugatti-Clubmitglieder aus der ganzen Welt hier informieren. Und ja, Prescott Hill ist die berühmte Bergrennstrecke auf der sich auch deutsche Rennfahrer schon beweisen mussten und diese Rennstrecke ist im Besitz des Bugatti Owners Club England. Wir bekamen eine persönliche Führung vom Geschäftsführer der Rennstrecke und erfuhren so etliche interessante Details.

Um Jaguar ging es bei diesem Trip natürlich auch. Auf der Fahrt nach Stoneleigh schauten wir bei Shakespeare in Stratfort upan Avon vorbei, hatten aber nicht viel Zeit, denn wir mussten weiter um unseren Verkaufsstand in Stoneleigh aufzubauen. Wie alljährlich fand wieder der Jaguar Spares Day in Stoneleigh statt, da durften wir natürlich nicht fehlen.

 

Zurück