8. Kulmbacher Oldtimer Treffen 2004

03. und 04. Juli 2004

2004 war unsere bisher größte Veranstaltung, zumindest was die samstägliche Ausfahrt betraf. Die größte Teilnehmerzahl - fast 100 Fahrzeuge, die längste Strecke - fast 150 km und das schlechteste Wetter. Bisher hatten wir zu allen Ausfahrten Sonnenschein, diesmal Regen, z. T. goss es wie aus Kübeln und zu allem Überfluß hagelte es im fränkischen. Gottseidank bevor die Teilnehmer ankamen, so hatten sie "nur" eine weiße Straße zu bewältigen. Trotz dieser Umstände verlief die Veranstaltung unfallfrei. Am Spätnachmittag kam zwar die Sonne aber es wollte nicht mehr so richtig warm werden, wir verlegten deshalb die Siegerehrung in den Saal des Mönchshof Bräuhauses.

Die Strecke führte von der Mönchshof-Bräu über Mainleus, Buchau nach Weismain, von dort über die Weihersmühle, durch die schönsten Teile der fränkischen Schweiz, nach Stübig. Kurz vor Scheßlitz ging es Richtung Würgau, über die Bergrennstrecke Würgauer Berg, danach runter bis Geisfeld/Leesten zur Mittagspause. Nach der Mittagsrast wurde die 2. legendäre fränkische Bergrennstrecke befahren, der Tiefenellener Berg, bei manchen Teilnehmer kam die Erinnerung an alte Zeiten hoch. Von hier aus ging es über Hollfeld wieder Richtung Kulmbach in die Mönchshof. Natürlich mußten wieder zahlreiche Sonderprüfungen unterwegs absolviert werden.

Die Teilnehmer der touristischen Ausfahrt konnten sich trotz des anfänglich schlechten Wetters an der schönen Landschaft erfreuen, die sportlichen waren als Team mit der Bewältigung der gestellten Aufgaben stark in Anspruch genommen. Unsere Mühen haben sich gelohnt, wir haben auch 2004 nur Lob für die Streckenführung erhalten.

Der Sonntag war traditionell Ausstellungstag, das ganze Mönchshof Gelände stand zur Verfügung und bot den nahezu 160 Teilnehmern genügend Raum.

Zurück